Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die überwiegend in der Oberkieferfront zum Einsatz kommen. Mit ihnen werden Fehlstellungen der Zähne ausgeglichen sowie Form- und Farbänderungen vorgenommen. Es gibt zwei Arten von Veneers: die Non-Prep-Veneers und die klassischen Veneers.

Was Veeners für Ihre Zähne tun können

Veneers können helfen, ganz unterschiedliche Schönheitsfehler an Ihren Zähnen zu beheben. Folgende ästhetische Makel können bestenfalls mit Veneers ausgeglichen werden:

  • Verfärbungen
  • Zu große Zahnzwischenräume
  • Kleinere Zahnfehlstellungen
  • Formkorrektur bei zu kurzen oder zu kleinen Zähnen


Schönes Lächeln dank Veneers

Wann Veneers nicht eingesetzt werden sollten

Wir entscheiden von Fall zu Fall, ob Veneers die bestmögliche Behandlungsmethode für das gewünschte Ergebnis sind. Einige Faktoren können dazu führen, dass wir Ihnen im gemeinsamen Gespräch eine andere Behandlungsmethode empfehlen. Dafür nachfolgend ein paar Beispiele:

Knirschen
Falls Sie stark mit den Zähnen knirschen oder die Angewohnheit haben, auf Gegenständen (z. B. Kugelschreiber) oder Fingernägeln zu kauen. Für Nachtknirscher können wir aber zum Schutz Ihrer Zähne und der Veneers spezielle Schienen anfertigen.

Beschaffenheit des Zahns
Wenn der Zahn bereits große Füllungen oder Karies aufweist oder die Schmelzschicht der natürlichen Zähne zu dünn bzw. verletzt ist.

Ausgangsfarbe des Zahns
Ist das natürliche Dentin Ihrer Zähne zu dunkel, wird die dünne Veneerschicht den Farbton nicht komplett abdecken können, weil der dunkle Ton durch die hauchdünne Keramik hindurchschimmern wird. Verfärbungen der Zähne (z. B. durch Nikotin oder Kaffee) können durch ein vorgelagertes Bleaching behoben werden.

Welche Arten von Veneers gibt es?

Non-Prep-Veneer – kein Beschleifen der Zähne notwendig
Bei den Non-Prep-Veneers müssen die Zähne nicht abgeschliffen werden – der Zahnschmelz bleibt also völlig intakt. Diese Veneer-Art eignet sich für kariesfreie Zähne, an denen nur eine Farb- oder Formkorrektur vorgenommen werden soll. Die Veneers sind reversibel und könnten somit wieder rückstandlos vom Zahn entfernt werden. Allerdings können sie wegen ihrer merklichen „Aufbauhöhe“ auch als störend wahrgenommen werden.

Klassisches Veneer – die perfekte Ästhetik
Das klassische Veneer kommt immer dann zum Einsatz, wenn sehr hohe ästhetische  Ansprüche gestellt werden. Im Gegensatz zum Non-Prep-Veneer muss hier der Zahn allerdings an seiner sichtbaren Fläche leicht beschliffen werden (ca. 0,8 mm). Dies ist nötig, um dem Zahntechniker den Raum für die keramische Schichtung zu geben.

 

Klassiches Veneer – Ablauf:

 

erster Behandlungsschritt bei klassischen VeneersBestehender Zahn

Abblidung zum erster Behandlungsschritt bei klassischen Veneers

zweiter Behandlungsschritt bei klassischen VeneersMinimales Abtragen der Zahnsubstanz

Abblidung zum zweiten Behandlungsschritt bei klassischen Veneers

dritter Behandlungsschritt bei klassischen VeneersÄsthetische Korrektur durch Aufbringen des Veneers

Abblidung zum dritten Behandlungsschritt bei klassischen Veneers

 

Zahnumformung (Smile Makeover) mit Porzellan-Veneers

Da viele Hollywood-Schauspieler auf diese Methode der ästhetischen Überarbeitung ihrer Zähne zurückgreifen, ist diese auch als "Hollywood Smile" bekannt.
Das Smile Makeover ist ein Verfahren, mit dem man hauptsächlich durch Veneers ein komplett neues Aussehen der Zähne in kürzester Zeit erreichen kann. Auch der Einsatz von unsichtbaren Füllungen oder einem Bleaching kann ein Bestandteil dieser Komplettverwandlung sein. Ein Smile Makeover ist also eine Behandlung, für die man sich bewusst entscheidet und die aus medizinischer Sicht nicht notwendig ist.


Bei einem Smile Makeover verwenden wir für die Planung der Behandlungsschritte neueste digitale Visualisierungstechnik (Digital Smile Design). Dadurch können wir das Endergebnis im Vorfeld mit Ihnen besprechen und Sie können schon mal Bekanntschaft mit Ihrem neuen Lächeln machen.

 

Jedes Veneer ein Unikat – Handarbeit vom Zahntechnikermeister

Zu Beginn der Behandlung wird von unserem Zahntechnikermeister ein Wachsmodell angefertigt, das wir mit Ihnen gemeinsam in der Ästhetiksitzung besprechen und auf Ihre speziellen Wünsche abstimmen. Danach wird das hauchdünne Veneer in Handarbeit in unserem Zahnlabor hergestellt und in einer gesonderten Sitzung vom Zahnarzt mit Ihrem Zahn verklebt. Das Veneer verschmilzt optisch mit Ihrem Zahn und sorgt so für eine perfekte Ästhetik.
Gerne informieren wir Sie über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Veneers. Lassen Sie sich in unserer Nürnberger Zahnarztpraxis ausführlich beraten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Zurück zu Ästhetische Zahnmedizin

termine unter neu

Ästhetische Zahnmedizin - vorher/nachher:

Vorteile von Veneers

vorteile veneers

  • Schonende ästhetische Korrekturen möglich
  • Keramik-Veneers sind biologisch sehr gut verträglich
  • Die Farbe bleibt dauerhaft stabil
  • Veneers verleihen dem Zahn durch die Transparenz gute Lichteigenschaften und somit ein natürliches Aussehen